Webstatistik:      jetzt Online: 5 User     Heute: 71 User      Diesen Monat: 710 User      bisherige Besucher: 224638 User
Home arrow News arrow 0:2 gegen FCO - Kreispokal ist für die SG beendet   

1. Mannschaft 17/18

Kader
Spielplan
Tabelle
FuPa

2. Mannschaft 17/18

Kader
Spielplan
Tabelle
FuPa

Schiedsrichter

Schiedsrichterportraits

Login

 



 
  Passwort vergessen?

Bildergalerie

Saisonabschluss<br />2005 26  
Saisonabschluss
2005 26

 

Geburtstage / Events

Freitag den 02. Mrz
Kalle Rother
Sonntag den 04. Mrz
Mathias Kampe
Montag den 05. Mrz
Herbert Kloppmann
Montag den 05. Mrz
Björn Könemann
Donnerstag den 08. Mrz
Carsten Engelbrecht
Samstag den 10. Mrz
Theo Heuser
Dienstag den 13. Mrz
Rainer Groß
Mittwoch den 21. Mrz
Christian Schulte
 
0:2 gegen FCO - Kreispokal ist für die SG beendet

Krombacher-Kreispokal 2017/2018:

SG Obermeiser/Westuffeln - FC Oberelsungen 0:2 (0:1).

Die SG Obermeiser/Westuffeln muss bereits in Runde 1 des diesjährigen Kreispokals die Segel streichen. Gegen den zukünftigen KOL-Konkurrenten aus Oberelsungen zog das Dopatka-Team mit 0:2 den Kürzeren. Im ersten Pflichtspiel der Saison bot Dopatka mit Stefan Sostmann, Niklas Nothnagel, Timon Peer und Sascha Fitzenreiter vier Neuzugänge von Beginn an auf. Außerdem nahmen mit Jannis Deiselmann, Luca Jordan und Philipp Krug drei weitere "Neue" auf der Bank Platz. Bereits nach acht Minuten hatte Sascha Fitzenreiter die Riesenchance zum 1:0 für die Heimelf auf dem Fuß, konnte den Ball aber nach einem groben Abwehrfehler der Gäste nicht im leeren FC-Kasten unterbringen. Besser machte es Marcel Oldendorf auf der Gegenseite und markierte nach knapp einer halben Stunde das 1:0 für die Gäste.

In der Halbzeit wechselte Dopatka auf zwei Positionen. Für Nothnagel, der neben Panster in der Innenverteidigung agierte, kam Christian Schäfer in's Spiel. Außerdem blieb Dennis Ockel für den aus Hombressen/Udenhausen zur SG gewechselten Jannis Deiselmann in der Kabine. In der zweiten Hälfte spielte die SG dann mit fortlaufender Spieldauer mehr und mehr auf den Ausgleich. Die richtig zwingenden Chancen blieben allerdings aus. Einzig Prätorius, der mittlerweile für Drews auf dem Platz war, scheiterte mit einem Schuss von der Straufraumgrenze an der Latte. Fast mit dem Schlusspfiff lief die SG dann in einen Konter, mit dem Jannik Müller das Spiel endgültig entschied.    

 

 



 
Impressum