Webstatistik:      jetzt Online: 8 User     Heute: 37 User      Diesen Monat: 1188 User      bisherige Besucher: 238107 User
Home arrow News arrow SG verliert Spitzenposition - Hoffen auf Wolfhagen?   

1. Mannschaft 18/19

Kader
Spielplan
Tabelle
FuPa

2. Mannschaft 18/19

Kader
Spielplan
Tabelle
FuPa

Schiedsrichter

Schiedsrichterportraits

Förderverein e.V.

Satzung
Beitragsordnung
Sponsoren
Kontakt

Login

 



 
  Passwort vergessen?
 
SG verliert Spitzenposition - Hoffen auf Wolfhagen?

Kreisliga A Hofgeismar/Wolfhagen:

Das hatte man sich bei der SG Obermeiser/Westuffeln anders vorgestellt. Nach dem Last-Minute-Sieg gegen den SV Espenau am 23.04.2017 sah sich die Dopatka-Elf noch in einer guten Ausgangsposition für den Saisonendspurt in der Kreisliga A. Bei einem mehr ausgetragenen Spiel lag man drei Punkte vor dem Verfolger aus Carldsorf, der am 1. Mai-Wochenende spielfrei hatte. Es bot sich also die große Chance, mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten aus Schöneberg auf sechs Punkte wegzuziehen und die Gelb-Schwarzen damit ordentlich unter Druck zu setzen. Doch nach dem letzten Wochenende ist von der guten Ausgangslage aus dem April nicht mehr viel übrig geblieben. Denn gegen den TSV Schöneberg kam die SG am 30.04.2017 nicht über ein 0:0 hinaus. Die Klinter-Elf kämpfte 90 Minuten aufopferungsvoll gegen einen Tabellenführer, der sich vorwerfen lassen muss, in 180 Minuten (bereits das Hinspiel endete 0:0) nicht die nötigen Mittel gefunden zu haben, um dem TSV auch nur ein Gegentor zu bescheren. Wie man dies anders macht, zeigte im Nachholspiel am 03.05.2017 eben jener TSV Carlsdorf, der mittlerweile von der Tabellenspitze grüßt und nun die besseren Karten im Aufstiegsrennen besitzt. Denn der TSV siegte nicht nur 4:0 beim Tabellenschlusslicht, sondern zog mit einem 4:2-Sieg am vergangenen Wochenende gegen den TSV Holzhausen an der spielfreien SGOW vorbei auf die Poleposition.

Die Dopatka-Elf liegt nun also bei noch drei ausstehenden Spielen zwei Punkte hinter dem TSV Carlsdorf und befindet sich nach langer Zeit wieder in der Rolle des Verfolgers statt des Gejagten. Wie sich der TSV an der Tabellenspitze schlägt, werden die kommenden Wochen zeigen. Fest steht, dass die SG nun dringend neun Punkte aus den ausstehenden Spielen holen sollte, möchte sie am Saisonende der gefeierte Meister in der A-Liga sein. Der zweite Platz und damit der Relegationsplatz indes ist der SG mittlerweile sicher. Holzhausen als Tabellendritter liegt bereits zehn Punkte hinter der SG, sodass die Aufstiegsfrage womöglich auch über ein Relegationsspiel gegen den FC Oberelsungen entschieden wird.

Wäre da nicht noch der FSV Wolfhagen. Denn, wie die HNA heute (09.05.2017) berichtet, entfallen bei einem Klassenerhalt des Gruppenligisten aus Wolfhagen alle Relegationsspiele im Kreis Hofgeismar/Wolfhagen. Da es in diesem Fall keinen Absteiger in die Kreisoberliga Hofgeismar/Wolfhagen gibt, steigen automatisch alle Tabellenzweiten in den darunter liegenden Klassen ebenfalls direkt auf. Das würde bei der momentanten Tabellensituation nicht nur die erste Mannschaft betreffen, sondern auch die Reserve der SGOW, die in der Kreisliga C ebenfalls auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem bereits feststehenden C-Liga-Meister Inter Hofgeismar steht.  

 

 



 
Impressum